Im Dezember 2017 gab es in Italien einen starken Zuwachs der Zeitarbeitnehmer zu verzeichnen im Vorjahresvergleich.

Die Zahl der Zeitarbeitnehmer stieg im Vergleich zum selben Monat des vorangegangenen Jahres um 23,6 %. Dies geht aus einer Studie der italienischen Zeitarbeitsfirma Ebitemp hervor. Während sich die Zahl der Zeitarbeiter um 23,6 % erhöhte, stieg die Zahl der überlassenen Stunden lediglich um 21,4 % – ebenfalls im Jahresvergleich.

Die Arbeitslosenquote blieb indes bei 10,8% und damit die vierthöchste in Europa, nach Zypern, Spanien und Griechenland.

Quellen:
Staffing Industry Analysts
Ebitemp.it