Immer mehr Jobprofile verlangen technische Fähigkeiten

Der technologische Wandel treibt den Arbeitsmarkt um, in immer mehr Berufen sind technische Fähigkeiten gefragt. Die Boston Consulting Group hat 95 Millionen Stellenanzeigen analysiert und ermittelt, für welche Jobprofile und Kompetenzen die Nachfrage in den vergangenen drei Jahren am stärksten gewachsen ist.

Des Weiteren berichtet Haufe:


Für die Studie „What’s Trending in Jobs and Skills“ haben die Boston Consulting Group (BCG) und Burning Glass, ein Anbieter von Arbeitsmarktinformationen, us-amerikanische Stellenanzeigen aus den Jahren 2015 bis 2018 nach Wachstum von Stellenprofilen kategorisiert und auf enthaltene Anforderungen untersucht. “Keine andere Arbeitsmarktstudie war bisher so ausführlich und umfangreich”, sagt Rainer Strack, Global Leader des Bereich Human Resources bei BCG und Mitautor des Berichts. “Wir haben nicht nur die Anzahl von Jobprofilen über einen Zeitraum von drei Jahren untersucht, sondern auch die Anforderungen und Fähigkeiten ermittelt, die von 2017 bis 2018 das schnellste Wachstum erfahren haben.”

Der Anspruch der Studie ist es, Unternehmen in ihrer Personalplanung zu unterstützen, indem Profile und Fähigkeiten mit besonders hohen Wachstumsraten identifiziert werden. Unternehmen könnten ihren eigenen Talentbedarf damit systematisch abgleichen und Stategien entwickeln, um diesen zu decken. “Weiterbildung ist entscheidend, aber das allein reicht nicht aus”, sagt Strack: “Training, Personalentwicklung, und Strategien der Personalgewinnung sind von entscheidender Bedeutung, gerade wenn die Nachfrage wirklich knapp wird.”

Diese Jobprofile werden wichtiger

Der Studie liegt ein System zur Klassifizierung von Jobprofilen und Fähigkeiten zu Grunde, welches vom US-Arbeitsministerium entwickelt wurde. Untersucht wurde, wie stark die Nennungen dieser Jobprofile und Anforderungen in den Stellenanzeigen zugenommen haben. Zu den wachstumsstärksten Jobs („High-growth“) – bei denen die Zahl der Anzeigen während des dreijährigen Studienzeitraums um mehr als 40 Prozent pro Jahr gestiegen ist – gehörten unter anderem Fachkräfte für Cloud-basierte Anwendungen: Die Stellenanzeigen für Cloud Computing- und Microsoft Azure-Entwickler erreichten jeweils eine durchschnittliche Wachstumsrate von 70 Prozent. Auch die Nachfrage nach Administratoren für das Agilitäts-Tool “Jira” und nach Experten für Cybersicherheit steigt der Studie zufolge stark an. Doch nicht nur in technischen Berufsfeldern werden hohe Wachstumsraten verzeichnet, sondern auch im Personalbereich: Onboarding-Spezialisten und Experten für Talent Management kommen laut Studie auf eine Wachstumsrate von über 50 Prozent.

Zu den Jobprofilen, bei denen das Wachstum der Ausschreibungen in den drei untersuchten Jahren jeweils über 20 Prozent liegt, gehören vielfältige Positionen: Die Anzahl der Anzeigen im Immobilienbereich und für Hotelfachleute oder Struktur-, Oberflächen-, Rigging- und System-Monteure im Flugzeugbau nahm ebenfalls zu. “Diese Trends sind ein Beweis dafür, dass neue Technologien nicht unbedingt Arbeitsplätze ersetzen, sondern oft das Wachstum der Industrie fördern und  Arbeitsplätze schaffen”, sagt Strack.

Technologie dringt in viele Bereiche vor

Die Studie zeigt darüber hinaus, dass der Umgang mit neuen Technologien auch in vielen Berufsfeldern wichtiger wird, die bislang weniger mit Technik zu tun hatten. Beispielsweise würden Fähigkeiten im Bereich künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen auch in vielen Ausschreibungen für Vertriebsleiter angefordert. Ebenso werde in vielen Marketing und Verkaufspositionen erwartet, dass Kandidaten Erfahrung mit dem Thema “Internet of Things” mitbringen.

Das zeige, dass Technologien, die einst nur in der Nische relevant waren, immer beliebter werden: “Fähigkeiten wie maschinelles Lernen und Datenvisualisierung zeigen sich nun in einer Reihe von Jobbeschreibungen, nicht nur im Bereich der Technologiepioniere,” kommentiert Matt Sigelman, CEO von Burning Glass Technologies und Mitautor der Studie: “Die neuen Technologien schaffen neue Anforderungen, und diese Anforderungen verändern den Arbeitsmarkt auch in der Breite.”

In den Stellenanzeigen genannte Anforderungen wachsen laut Studie dann besonders schnell, wenn sie mit einer Technologie zu tun haben, die gerade neu entstanden ist. Die Anzahl der Ausschreibungen mit diesen Anforderungen sei dann zwar häufig eher gering, steige aber steil an. Erfahrungen mit Quantencomputern und digitalen Währungen oder Kompetenzen in der digitalen Sprachverarbeitung gehören mit Wachstumsraten von mehr als 100 Prozent zu diesen stark wachsenden Anforderungen. Die Nachfrage nach Fähigkeiten in den Bereichen Chatbots, Amazon Alexa, Big Data und Cloud-Sicherheit nahm von Jahr zu Jahr um mehr als 40 Prozent zu.

Auch Dienstleistungen werden wichtiger

Die Suche nach Fitnesstrainern, Kinderbetreuern, persönlichen Pflegehelfern und anderen Dienstleistungen zeigt der Studie zufolge ebenfalls ein Wachstum. Darüber hinaus steige die Nachfrage in einigen Sektoren, die sich gerade Wandel befinden,  in denen die wesentlichen Veränderungen jedoch erst in Zukunft auftreten werden. Das zeige sich am Beispiel der LKW-Fahrer: Fahrerengpässe sorgten derzeit für eine steigende Nachfrage, autonome Fahrtechnik vermöge zwar theoretisch die Engpässe zu mildern, aber vorerst sei die Nachfrage nach LKW-Fahrern immens.

Quelle:
https://www.haufe.de/personal/hrmanagement/Immer-mehr-Jobprofile-verlangen-technische-Faehigkeiten_80_500612.html?ecmId=28577&ecmUid=4070449&chorid=00511427&newsletter=news%2FPortal-Newsletter%2FPersonal%2F50%2F00511427%2F2019-10-01%2FTop-News-Immer-mehr-Jobprofile-verlangen-technische-Faehigkeiten